Was bedeutet die Nachfolge für Familie, Unternehmung und Kapital?

Familienunternehmen sind Unternehmen, die mehrheitlich von Familien und/oder von deren Kapital kontrolliert werden. Dabei ist unerheblich, ob es sich um eine Autoreparaturwerkstätte oder  einen grossen Pharmakonzern wie Hoffman-La Roche handelt.

Drei Interessengebiete überlappen sich immer: Unternehmen, Familie und Kapital (Geld). Die Nachfolgeplanung einer Familienunternehmung ist daher komplex. Sie könnte mit ein Grund sein, dass viele Unternehmungen die Nachfolgeregelung nicht oder zu spät angehen.

Alle Fragen die zu lösen sind, müssen in allen drei Systemen angegangen werden. Es entscheidet somit nicht einfach eine Person in einer Familie, sondern es ist wichtig, dass am Anfang des Prozesses alle Involvierten an einen Tisch sitzen.

Eine externe Moderation kann ein solches Gespräch konstruktiv leiten. Es ist unerlässlich, dass die Themen, die zu adressieren sind, aufgelistet und mit einer Priorität versehen werden, um sie Schritt für Schritt anzugehen und abzuarbeiten.

Diese Fragen bringen Klarheit:

  1. Kennen alle die Komplexität des Nachfolgeprozesses, und haben sie einen Überblick über die zu bearbeitenden Themen?Wenn alle involvierten Familienmitglieder an einen Tisch sitzen, sollten sie  – jede(r) persönlich – Klarheit darüber gewinnen, welche Rolle sie jeweils dabei spielen möchten und wer welche Bedürfnisse in der Familie und gegenüber dem Unternehmen hat.
  2. Soll die Familienfirma in der nächsten Generation innerhalb der Familie weitergegeben werden? Dieser Grundsatzentscheid muss von allen miteinander getroffen werden: Ja oder Nein!
  3. Welchen verbindlichen Zeithorizont nehmen wir uns vor, um den Prozess der Nachfolge anzugehen? Welche Themen – Familie, Unternehmen, Kapital – sind zu lösen? Durch welche Spezialisten lassen wir uns unterstützen?

 

Franziska Müller Tiberini, geschäftsführende Inhaberin der Familienunternehmen.ch AG,
Expertin für Familienunternehmen. www.familienunternehmen.ch und www.familyretreat.ch.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *