Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – die Vorbereitung der Nachfolge

Wie bereiten wir uns für eine Nachfolge vor? Die Regelung der Nachfolge kann ein einsamer Entscheid sein! Es kann sein, dass man eine wichtige Erkenntnis im Leben hat: Es gibt auch noch ein Leben, nachdem ich nicht mehr in der Firma arbeite!

Es ist vorteilhafter, Veränderungen selbst an die Hand zu nehmen, als zu warten, bis diese von aussen aufgezwungen werden. Dramatische gesundheitliche Einschnitte, wie zum Beispiel ein Herzinfarkt oder Unfall, welche glücklicherweise nicht tödlich verlaufen, können eine Einsicht oder die Notwendigkeit erbringen, das eigene Leben zu verändern. Andere Auslöser im Markt (Währungseinbrüche, Immobilienkrisen, Technologiesprünge) könnten den Prozess der Nachfolge beschleunigen oder gar auslösen.

Jeder kann entscheiden, wie er Verantwortung gegenüber seinem Unternehmen und den Mitarbeitern wahrnehmen möchte und das Risiko für die Kontinuität einschätzt. Entsprechend wird er diesen Veränderungsprozess der Nachfolge einleiten und anpacken, allein oder mit seine nächsten in der Familie oder Mitarbeiter.

Die drei Fragen

  1. Wie möchte ich mein Leben im nächsten Lebensabschnitt gestalten?
  2. Wie plane ich und was ist mein Planungshorizont? Wie definiere ich wichtige Meilensteine für die Übergabe?
  3. Wie kann ich sicherstellen, dass ich meinen Plan umsetzen kann, und wer kann mich dabei unterstützen? Frau, Familie, Freunde und/oder externe Experten?

Franziska Müller Tiberini, geschäftsführende Inhaberin der Familienunternehmen.ch AG,
Expertin für Familienunternehmen. www.familienunternehmen.ch und www.familyretreat.ch.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *