Wer professionell sucht, der findet

Der erfolgreiche Firmenverkauf soll der krönende Abschluss eines Unternehmerlebens werden. Doch mit dem falschen Nachfolger wird der Firmenverkauf zum Schrecken ohne Ende.

Auf eine interessante Stellenausschreibung resultieren nicht selten 100 Bewerber, aus denen dann der richtige Mitarbeiter ausgewählt wird. Mindestens so viele Bewerber sollten Sie für eine Nachfolge prüfen, denn der Erstbeste ist selten der Richtige.

Hier finden Sie nun die relevantesten Punkte, die zu einer grossen Auswahl an Nachfolgern verhelfen:

  1. Professionelle Firmenverkäufer suchen im ersten Schritt Nachfolger in einer grossen Firmendatenbank in der sich Käufer und Investoren aller Branchen über Jahre hinweg eingetragen haben. In solchen Netzwerken finden sich potenzielle und ernstzunehmende Nachfolger.
  2. Ein zusätzliches effizientes Vorgehen ist die persönliche Ansprache von potenziellen Interessenten. So können gezielt Wunschkandidaten oder auch Wettbewerber diskret und anonym als Interessenten gewonnen werden.
  3. Nicht zuletzt bringen anonyme Ausschreibungen in Zeitungen und auf Onlineplattformen wie z.B. www.companymarket.ch oder www.nachfolger-boerse.ch weitere Interessenten.

Haben sich zwischen 50 bis 100 Interessenten gefunden, braucht es nun ein wirksames Auswahlverfahren, durch welches am Schluss fünf bis zehn echte Interessenten herausfiltern werden können. Erst wenn mehrere Kandidaten in die Verhandlungen eingetreten sind, fängt der Markt an zugunsten des Verkäufers zu spielen. Aus den ausgefilterten Interessenten werden mittels Interview- und Kennenlerngesprächen die richtigen Nachfolger gefunden. In einem strukturierten Prozess wird dann die Nachfolgelösung Schritt für Schritt umgesetzt und abgesichert.

Der geschilderte Weg ist um einiges sicherer, als wenn nur ein einziger Interessent aus dem direkten Umfeld zur Auswahl steht. Denn der Erstbeste ist im Gegensatz zu den vielen Interessenten eine reine Glückssache. Ein Vabanque Spiel auf das sich Unternehmer beim vielleicht grössten Geschäfts ihres Lebens nicht einlassen sollten.

Hans Jürg Domenig
Experte für Firmenverkauf, Inhaber und Geschäftsführer der Ansatz AG

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *